25 Jahre Landesverband Hessen (1973 –1998): Entwicklungen, Wandlungen, Selbstverständnis und Perspektiven

Gegründet wurde der Landesverband durch eine Fusion der damaligen Landesverbände Hessen-Nassau und Kurhessen.
Die Gründungsversammlung war am 7. Februar 1973 in der Kongresshalle in Gießen.


Ergebnis der ersten Vorstandswahlen 1973:

Vorsitzender
  • Kurt Schulz
1.stellvertretender Vorsitzender
  • Heinz Fuhrmann
2. stellvertretender Vorsitzender
  • Hans Seiboldt
Geschäftsführer
  • Dr. Günther Laste
Beisitzer
  • Christel Schaab
  • Franz Diehl
  • August Lauber
  • Engelbert Helfrich
  • Ernst Pitz
  • Karheinz Walter  
Zusätzliche Mitglieder der Vertreterversammlung     
  • Hiltrud Schäfer
  • Luise Müller
  • Marie Bug
  • Hanne Marie Meyer
  • Ingeborg Riffer-Frank
Beisitzer für den Bundesverbandsausschuss
  • Konrad Bender

Es liegt ein Gründungsmanifest vom 7. Februar 1973 vor, das das Geschehen schlüssig zusammenfaßt und programmatische Züge trägt

Ebenso liegt eine kurze Biografie des Vorsitzenden, Kurt Schulz vor.

Der Landesverband gab sich eine Satzung, die Auszugsweise hinterlegt ist.

Ergebnisse der Vorstandwahlen der Jahre 1976 1979 1982 1985 1988 1991 1994 1997